Tipps & Tricks
ZUM LOSLEGEN BRAUCHST DU...
Leiter
(falls dein Raum recht hoch ist)
Kleister
(einfach anzumischen)
Schwamm / Andrückrolle
(um Unebenheiten auszuwischen)
kleiner Pinsel
(für die Seiten)
Eimer
(für den Kleister)
Tipp:
Statt einer Tapezier-Rolle kannst Du auch einen Quast verwenden.
Tapezier-Rolle
(um die Wand einzukleistern)
Abdeckplane
(damit Du den Boden nicht vollkleckerst)
Wichtig:
Farbe und Oberfläche deiner Wand sollten gleichmäßig sein.
Wie tapeziere ich?
Prüfe die Wand auf ihre Saugfähigkeit. So kannst Du besser einschätzen, wie viel Kleister gebraucht wird.  Sprüh dazu die Wand mit etwas Wasser ein. Zieht das Wasser schnell ein, solltest du eine Grundierung auftragen oder später mehr Kleister als gewöhnlich verwenden. Insbesondere, wenn das Wasser an der Wand einmal einzieht und einmal abperlt, ist eine Grundierung sinnvoll, weil damit eine gleichmäßige Saugfähigkeit der Wand sichergestellt ist.
Mische den Kleister entsprechend der Gebrauchsanweisung auf der Verpackung an.
Bring deine Plane unter der Wand in Position. Ebenso wie Deine Arbeitsutensilien - Pinsel und Tapezier-Rolle. Die Bahnen legst Du am Besten in richtiger Reihenfolge bereit.
Los geht's: Tapeziert wird immer vom Licht weg, du startest also am Fenster. Bringe den Kleber mit einem Quast oder einer Rolle gleichmäßig und satt auf die Wand auf - und zwar so, dass du innerhalb der nächsten zehn Minuten tapezieren kannst.
Die Wand ist eingekleistert? Du hast jetzt zehn Minuten Zeit, die Bahn anzubringen.
Nimm die erste Tapetenbahn. Setz sie am oberen Rand Deiner Wand an und rolle sie langsam nach unten aus. Zu Zweit ist das natürlich noch einfacher.
Streich die Tapete glatt. Mit einem Schwamm oder einer Andrückrolle kannst Du Unebenheiten auswischen. Wische dabei immer von der Mitte zum Rand. Die nächsten Bahnen bringst Du direkt Stoß auf Stoß an, nachdem die Wand weiter eingekleistert ist.
Der Raum, in dem tapeziert wird, sollte idealerweise eine Zimmertemperatur zwischen 18 und 22 Grad aufweisen. Zugluft, etwa durch geöffnete Fenster oder eine Klimaanlage, solltest Du vermeiden, sonst kann die Tapete nicht gleichmäßig trocknen und die Bahnen können sich verziehen.
Weitere Tipps
Was muss ich beachten?

Wir empfehlen bei Tageslicht zu tapezieren. Such Dir Unterstützung, wenn Du noch nicht vorher tapeziert hast. Das macht das Ganze einfacher, besonders bei einer recht hohen Wand.

Gibt es einen bestimmten Kleister, der sehr gut funktioniert?

Alle handelsüblichen Vlieskleber sind geeignet. Die Dosierung ist einfach und auf der Verpackung vermerkt. Die Menge des Klebers hängt von Untergrund und Saugfähigkeit der Wand ab. Achtung: Papiertapetenkleber funktionieren nicht.

Gibt es eine Grundierung, die ihr empfehlen könnt?

Alle handelsübliche Grundierungen sind geeignet. Entscheidend ist, dass Du Deinen Untergrund vorher prüfst. Ist die Wand sehr saugfähig, solltest du auf Grundierung zurückgreifen. Grundierung spart Kleber und sorgt für einheitliche Haftung zwischen Wand und Tapete.

Welche Wand eignet sich am Besten für Tapete?

Deine Wand sollte möglichst glatt sein, Unebenheiten kannst Du ganz einfach verputzen. Wir empfehlen eine Wand, auf die Licht fällt. So wirkt die Tapete besonders hochwertig. Falls vor Deiner Wand Möbel oder andere Gegenstände sind, solltest Du auf jeden Fall schauen, dass Dein Motiv passt.

Wie lange hält so eine Tapete?

Eine Tapete hält ewig - genau wie Farbe an der Wand, in der Regel sogar länger, da Abnutzung nicht so schnell erkennbar ist. Du kannst Tapete aber natürlich auch recht schnell ändern, wenn du möchtest.

Was mache ich mit meiner Tapete, wenn ich wieder ausziehe?

Unsere moderne Vliestapete kann im trockenen Zustand von der Wand abgezogen werden und hinterlässt in der Regel keine Rückstände. Wir empfehlen trotz allem nicht, die Tapete ein zweites Mal im neuen Heim zu verwenden. Theoretisch wäre das zwar möglich, praktisch aber schwierig, die Bahnen erneut ohne Unebenheiten anzubringen. Und so ein Umzug ist ja auch ein Tapetenwechsel - im wahrsten Sinne des Wortes.

Du hast noch Fragen?
Wir sind für dich da.

Telefonisch sind wir Montag bis Freitag von 9:00 – 17:00 Uhr für Dich erreichbar. 
Wir freuen uns auf Deinen Anruf.  
Tel: 0800 10 12 340


Du kannst uns jederzeit per Mail erreichen:
E-Mail: hello@mystyline.de